Startseite Portrait
Aktuelle Specials
Impressionen
Reisekonfigurator
Kontakt
Online Kataloge
Neukaledonien
In Anlehnung an das schottische Hochland „New Caledonia“ erhielt Neukaledonien seinen vom Forschungsreisenden James Cook. Die Inseln bieten ihren Gästen ein abwechslungsreiches Landschaftsbild – zerklüftete Bergmassive mit tosenden Wasserfällen, Hügel- und Weideland, smaragdgrüne Regenwälder, türkisblaue Lagunen und wunderschöne Strände. Rund 45 % der Bevölkerung sind heute noch melanesischer Abstammung. Die Ureinwohner kämpfen angesichts des französischen Einflusses für den Erhalt ihrer Tradition und Kultur.

Grand Terre ist mit 400 km Länge und durchschnittlich 50 km nach Neuguinea und Neuseeland die drittgrößte südpazifische Insel. Die Hauptstadt Noumea bietet den Charme einer französischen Kleinstadt mit allen Annehmlichkeiten. Die nahe gelegenen Strände machen die Stadt zu einem idealen Ausgangspunkt für Erkundungen und Erholung.

Ile de Pins wurde von James Cook nach den hier wachsenden Bäumen benannt. Allerdings handelte es sich hier nicht um Pinien, wie von ihm vermutet, sondern Araukarien. Den Besucher erwarten auf einer der schönsten Inseln des Archipels feinsandige Strände und türkis schimmernde Lagunen.

Lifou gehört zur Gruppe der Loyality Islands und liegt ca. 35 Flugminuten von der Hauptinsel entfernt.
Die Vegetation der Koralleninsel mit endlosen unberührten Sandstränden wird vor allem von Kokospalmen und Sandelholzbäumen geprägt.


 zurück zur Übersicht
Australien
Neuseeland
Südsee
Die Inseln
Anreise
Inselkombinationen
Unterkünfte
Mietwagen
Kreuzfahrten
Heiraten
Portrait Aktuelle Specials Impressionen Kontakt / Impressum nach oben